Month: Dezember 2020

Unternehmen besitzen jetzt Bitcoin im Wert von 30 Milliarden US-Dollar, da sich Bull Run auszahlt

Unternehmen, die in diesem Jahr in Bitcoin investiert haben, haben anscheinend eine gute Entscheidung getroffen, da der Preis für Bitcoin weiterhin in die Höhe schnellen kann.

In diesem Jahr haben Unternehmen auf der ganzen Welt beschlossen, in Bitcoin zu investieren und es in ihren Schatzkammern zu halten.

Der Preis für die Kryptowährung ist gestiegen – ihre Investitionen haben sich gelohnt

Der Gesamtbetrag an BitQT, den Unternehmen auf der ganzen Welt besitzen, beläuft sich auf über 30 Milliarden US-Dollar.

Einige ausgewählte Unternehmen auf der ganzen Welt halten jetzt insgesamt 1,15 Millionen Bitcoin in ihren Kassen. Das entspricht einer Kryptowährung im Wert von über 30 Milliarden US-Dollar – dank des jüngsten Preisbooms der Kryptowährung (der teilweise darauf zurückzuführen ist, dass große Unternehmen den Vermögenswert aufgeschnappt haben).

Die von Bitcoin Treasuries veröffentlichten Zahlen zeigen, dass 29 Unternehmen 5,48% des gesamten Bitcoin-Angebots in ihren Treasuries besitzen.

Von allen aufgeführten Unternehmen besitzt das US-amerikanische Business-Intelligence-Unternehmen MicroStrategy die meisten. Es enthält Kryptowährung im Wert von über 70.000 oder 1,8 Milliarden US-Dollar.

Bitcoin steigt über 28.000 US-Dollar; Marktkapitalisierung übersteigt eine halbe Billion Dollar

Bitcoin hat erneut ein neues Allzeithoch erreicht. Heute hat Bitcoin 28.000 US-Dollar überschritten und eine Marktkapitalisierung von einer halben Billion US-Dollar erreicht. Der aktuelle Preis von Bitcoin beträgt 28.288 US-Dollar.

Dies liegt daran, dass sein CEO, Michael Saylor, jetzt ein Bitcoin-Evangelist ist, der glaubt , dass der Vermögenswert besser als Gold ist und die Kryptowährung aufkauft, als gäbe es kein Morgen.

Am 21. Dezember kaufte das Unternehmen 29.646 Bitcoin – heute im Wert von über 800 Millionen US-Dollar.

Andere börsennotierte Unternehmen auf der Liste, die seriöses Bitcoin halten, sind die Investmentfirma Galaxy Digital mit 448 Millionen US-Dollar; Zahlungsunternehmen Square mit über 126 Millionen US-Dollar; und Bergbauunternehmen Hut 8 mit 79 Millionen US-Dollar.

Zu den privaten Unternehmen zählen die frühere Börse MTGOX KK, die Bitcoin im Wert von 3,8 Milliarden US-Dollar hält, und die Vermögensverwaltungsgesellschaft Stone Ridge Holdings Group, die nach einer Investition im Oktober 292 Millionen US-Dollar besitzt .

Aktuelle Nachrichten auf Twitter

Erhalten Sie Top-Storys, wenn sie brechen, und nehmen Sie an der Unterhaltung teil, indem Sie uns auf Twitter folgen

Bitcoin Treasuries listet auch „ETF-ähnliche“ Unternehmen wie den Grayscale Bitcoin Trust (15,6 Mrd. USD) und CoinShares (1,9 Mrd. USD) auf.

Aber trotz der 30-Milliarden-Dollar-Zahl, die sich nach viel anhört, ist die überwiegende Mehrheit der Unternehmen auf der Liste mit Kryptowährung verbunden. Wir haben noch eine Weile Zeit, bis Hedge-Fonds auf der ganzen Welt anfangen, die Währung zu halten.

Das heißt, einige reden ständig darüber und einige investieren , also werden sie es vielleicht früher als erwartet in ihren Schatzkammern aufbewahren.

Bitcoin-Preis wird weitere Seitwärtsbewegung nahe 19.000 $ erleben

  • Bitcoin-Preis derzeit bei $19.032
  • Geringe Dynamik auf beiden Seiten deutet kurzfristig auf eine weitere Seitwärtsbewegung hin
  • Das Mittelfrist-Diagramm deutet auf einen Anstieg in Richtung der 20.000-Dollar-Marke hin.

Vorhersage des Bitcoin-Preises: Heutige Preisübersicht

Der Bitcoin (BTC)-Preis eröffnete bei $18.652, was sich als Tiefststand des Tages herausstellte, da wellenartige Aufwärtsbewegungen die Charts kennzeichneten. Während der Bitcoin-Preis einen starken Start in den Tag hatte, starb das zinsbullische Momentum um 09:00 UTC ab, und der Preis hat sich seitdem konsolidiert.

Wie aus dem obigen Diagramm ersichtlich, hat sich der Bitcoin-Preis heute in zwei Trends bewegt, beginnend mit einem aufsteigenden Kanal, als der Preis von Tiefstständen von $18.500 auf ein Hoch von $19.181 stieg. Zu diesem Zeitpunkt ließ das zinsbullische Momentum nach, und der Preis fiel unter 19.000 $, bevor er Unterstützung fand. Seitdem haben die Charts eine kreuz und quer verlaufende Bewegung ohne klare Preisrichtung beobachtet.

Derzeit liegt der Preis von Bitcoin bei 19.032 $, was einem Anstieg von 2,04 Prozent gegenüber dem Eröffnungskurs des Tages entspricht.

Bei den technischen Indikatoren bleibt der MACD rückläufig, deutet jedoch auf einen zinsbullischen Umschwung hin, da die beiden EMAs Anzeichen einer Konvergenz aufweisen. Darüber hinaus zeigt der RSI ebenfalls eine Aufwärtsbewegung, was auf ein zunehmendes zinsbullisches Momentum schließen lässt.

Wenn die Unterstützungsmarke bei $18.940 verteidigt wird, kann sich der Kurs sehr bald in Richtung $20.000 bewegen. Der nächste Widerstand liegt bei $19.090 und hat zwei zinsbullische Durchbruchsversuche gestoppt. Händler sollten mit einer weiteren Seitwärtsbewegung rechnen, da die Haussiers an Schwung gewinnen.

Bitcoin-Preis seit November

Der Bitcoin-Preis begann den Monat bei $13.778 mit einem leichten rückläufigen Momentum, das nach einer kurzen Preiskorrektur verebbte. Am 2. November fiel der Preis auf ein Tief von 13.200 $, das sich als Monatstief herausstellte, da die Bullen die Märkte während des größten Teils des Monats dominierten.

Die Preisaktion fand starke Unterstützung beim Niveau von $13.200, was den Haussiers ermöglichte, eine zinsbullische Umkehr einzuleiten. Der Preis beobachtete am 4. und 5. November eine starke zinsbullische Aktivität, als der Preis bis zum 6. November von 14.029 $ auf ein Hoch von 15.513 $ kletterte. Am 6. November war das zinsbullische Momentum erschöpft, und die zinsbullische Aktivität kam zum Stillstand, als der Abwärtsdruck zunahm.

Der Bitcoin-Preis konsolidierte sich bis zum 12. November weiter zwischen 15.000 $ und 15.000 $, wobei die Bären zwei gescheiterte Versuche einer Abwärtsbewegung unternahmen. Am 12. November verlangten die Bullen oben nur den Preis, um sich bis zum 16. November nahe der 16.000 $-Marke zu konsolidieren. Als sich das zinsbullische Momentum verdichtete, stieg der Preis stark an und überschritt innerhalb von zwei Tagen die 18.000 $-Marke.

Das zinsbullische Momentum ließ am 19. November nach, als der Bitcoin-Preis nicht über der 18.000 $-Marke schloss. Nach einer kurzen Konsolidierung stieg der Preis jedoch über dieses Niveau und erreichte 19.000 $. Obwohl es dem Preis gelang, über die 19.000 $-Marke zu steigen, war es nur kurz, als das zinsbullische Momentum nachließ und die Bären die Macht übernahmen.

Die Preisaktion ging stark zurück und fiel unter die 17.000 $-Marke, bevor es den Käufern gelang, ein Unterstützungsniveau zu verteidigen. Von der Unterstützungsmarke von 16.200 $ prallte die Preisaktion stark ab und stieg bis Anfang Dezember weiter an, bis sich der Preis wieder auf 19.000 $ erholt hatte. Seitdem hat sich der Preis konsolidiert, wobei wellenartige Abwärtsbewegungen die Charts dominieren.

Derzeit liegt die nächstgelegene Unterstützungsebene bei 18.500 $ und wurde zweimal getestet. Weiter unten liegt die starke Unterstützung bei $16.500. Währenddessen stößt der Kurs derzeit auf Widerstand oberhalb der 19.500 $-Marke, während weiter oberhalb des Widerstands die psychologische Ebene bei 20.000 $ liegt.

Bei den technischen Indikatoren zeigt der MACD ein nachlassendes zinsbullisches Momentum, da die beiden EMAs Anzeichen einer Annäherung aufweisen. Währenddessen bleibt der RSI neutral, was auf ein geringes Momentum zu beiden Seiten hindeutet.

Sollte sich der Kurs weiterhin über der 18.500 $-Marke halten, wird sich der Kurs noch einige Tage lang nahe der 20.000 $-Marke konsolidieren, bevor er darüber durchbricht. Gegenwärtig deutet der geringe Aufwärtsdruck darauf hin, dass ein Durchbruch nach unten zu einem starken Kursrückgang führen könnte. Sollte der Preis nach unten durchbrechen, ist zu erwarten, dass der Bitcoin-Preis in Richtung der Unterstützungsmarke von 16.6500 $ fallen wird.

Ledger-brukere truer søksmål etter at hacker dumper personopplysninger

Ledger-brukere truer søksmål etter at hacker dumper personopplysninger

En cybersikkerhetsekspert hevdet at de berørte brukerne ville bli målrettet online og personlig nå som deres personlige informasjon var blitt offentliggjort.

Hackeren som brøt med maskinvarepungleverandøren Ledgers markedsføringsdatabase tidligere i år, har gitt ut personopplysninger for tusenvis av brukere, og fikk mange til å true firmaet med en gruppesøksmål.

Ifølge en tweet fra nettverkssikkerhetsfirmaet Hudson Rocks Alon Gal, har en hacker angivelig bak bruddet på personopplysninger fra maskinvarebokjen Bitcoin Era Ledger i juni gjort all informasjonen de fikk tilgjengelig på nettet. Dette inkluderer angivelig 1 075 382 e-postadresser fra brukere som abonnerer på Ledger-nyhetsbrevet, og 272 853 maskinvareboklestillinger med informasjon inkludert e-postadresser, fysiske adresser og telefonnumre.

Databasen inneholder informasjon som e-post, fysiske adresser, telefonnumre og mer informasjon om 272 000 Ledger-kjøpere og e-poster til 1 000 000 ekstra brukere. pic.twitter.com/Sv9cQwhuNy
– Alon Gal (Under the Breach) (@UnderTheBreach) 20. desember 2020

„Denne lekkasjen har stor risiko for folket som er berørt av den,“ sa Gal. „Personer som kjøpte en Ledger har en tendens til å ha høy nettoverdi i kryptokurver og vil nå bli utsatt for både nettchikane og fysiske trakasseringer i større skala enn tidligere.“

I et svar på Twitter sa Ledger at „tidlige tegn“ så ut til å bekrefte at den utgitte informasjonen var fra bruddet på datatilbake i juni som kompromitterte personopplysningene til mange av brukerne. Etter nyheter om hacket rapporterte mange Ledger-brukere å være målrettet gjennom phishing-forsøk. Noen sa at de mottok overbevisende e-postmeldinger der de ble bedt om å laste ned en ny versjon av Ledger-programvaren.

„Vi jobber kontinuerlig med rettshåndhevelse for å straffeforfølge hackere og stoppe disse svindlerne,“ sa Ledger. „Vi har fjernet mer enn 170 nettfiskingsnettsteder siden det opprinnelige bruddet.“

Etter å ha opplevd flere måneder med rapporter om phishing-angrep, var mange brukere tilsynelatende misfornøyde med Ledgers svar.

„Hvis noen advokater vil starte en gruppesøksmål, er jeg sikker på at mange av oss vil hoppe ombord,“ sa Twitter-bruker Ryan Olah. „Dette har akkurat blitt 10.000 ganger verre nå.“

Jeg kommer til å ta rettslige skritt mot deg veldig snart.
– en vennlig and. HODL (@DuckHodl) 20. desember 2020

Selv om noens tokens mest sannsynlig ikke er i fare for å bli siphoned ut av Ledger lommebøker, kan brukere potensielt kompromittere sine egne midler ved å falle for slike phishing-forsøk sendt til berørte e-post eller telefonnummer.

Mange har rapportert at slike angrep har prøvd å lure dem til å gi opp frøfrasene sine, og fikk Ledger til å gjenta

„Del aldri de 24 ordene i gjenopprettingsuttrykket ditt med noen, selv om de later som om de er en representant for Ledger. Ledger vil aldri be deg om dem. Ledger vil aldri kontakte deg via tekstmeldinger eller telefonsamtaler.“

Noen Ledger-brukere påpekte imidlertid at phishing-angrep bare er en mulig trussel de kan møte nå som de fysiske adressene er offentlige. Mennesker med en stor mengde kryptobeholdninger risikerer å bli kidnappet og holdt til de gir opp tokens, slik tilfellet var med den singaporeanske gründeren Mark Cheng i januar.

„Dette er et alvorlig brudd, og jeg er bekymret for at folk nå har adressene våre,“ sa Twitter-bruker Paul Smith. „Hva hindrer dem i å banke på dørene våre? Å si unnskyld, ærlig talt, er ikke nok.“

Pourquoi Bitcoin va remplacer le dollar américain comme actif de réserve mondial

La raison pour laquelle Bitcoin remplacera le dollar américain comme actif de réserve mondial est autant une histoire de dollar américain que de Bitcoin. Elle a commencé lorsque le PIB des États-Unis représentait un tiers du PIB mondial et même plus lorsqu’il s’agit du secteur manufacturier, à la fin de la seconde guerre mondiale. Le Rapport économique mondial de 1948 comportait une section distincte sur l’activité économique aux États-Unis et d’autres sections pour le reste. Plusieurs facteurs de cette époque ont conduit à l’émergence du dollar américain comme monnaie de réserve mondiale. Alors que le dollar était soutenu par des réserves d’or, les autres monnaies du monde étaient soutenues par leur échangeabilité en dollars. L’USD était le ciment qui reliait les États-nations entre eux par le biais du commerce et des échanges, et le moyen d’échange le plus populaire restait les réserves de change en USD.

L’étalon-or, ou système de soutien de la masse monétaire par l’or, a été abandonné en 1971. Ce changement devait être temporaire, mais il a duré plus longtemps que l’étalon-or. Malgré cela, l’USD n’a pas perdu son statut de réserve. Son dauphin a été l’euro. Avant même que la spéculation sur le détrônement de l’USD comme monnaie de réserve ne commence, la crise financière de 2008 en a jeté les bases. L’un après l’autre, plusieurs événements ont soulevé des questions sur l’efficacité de l’USD comme monnaie de réserve mondiale. Avec une masse monétaire en augmentation rapide, des déficits fiscaux et commerciaux et un ralentissement de l’économie, comment peut-il encore réussir à être la monnaie de réserve du monde ? Pour que le bitcoin puisse devenir une monnaie de réserve mondiale, il devait inévitablement détrôner le dollar.

Compte tenu de la tendance à l’augmentation de la dette fédérale par rapport à la baisse de la vitesse du M2, le dollar n’est idéalement pas prêt à concurrencer l’or ou le bitcoin, en premier lieu. Les taux d’intérêt et l’inflation proches de zéro ont frappé la monnaie de réserve du monde. Une question intéressante se pose ici : est-ce que cela pourrait être la raison pour laquelle les gouvernements centraux à travers le monde envisagent l’alternative des monnaies numériques centralisées, pour concurrencer l’économie alternative créée par les cryptocurrences comme le Bitcoin ?

La voie à suivre pour devenir une monnaie de réserve est d’être la monnaie utilisée dans le commerce mondial. Le moins que l’on puisse dire, c’est que le commerce mondial a changé à 360 degrés depuis la seconde guerre mondiale. Le commerce, dans son essence, a changé ; les navires et les ports ne sont plus les seuls moyens de commerce et il y a plus d’échanges transfrontaliers par le biais de transferts de paiement en ligne que jamais auparavant. Il est très intéressant et essentiel de noter que les modes de paiement locaux dominent les réseaux de paiement sur les marchés mondiaux.

Dans ce cas, si Bitcoin était utilisé ne serait-ce que comme moyen de paiement local, il ne tarderait pas à être accepté comme monnaie de réserve. Son adoption s’est accélérée avec une institutionnalisation rapide et cela ne s’arrête pas à quelques acteurs clés comme Grayscale, MicroStrategy, Square, il y en a beaucoup d’autres qui entrent dans l’espace par Grayscale. Alors que l’offre de bitcoin s’épuise, les principaux acteurs entrent en scène pour amasser le plus grand pourcentage de l’offre limitée. Lorsque 21 millions de bitcoins seront épuisés, la masse monétaire cessera-t-elle d’augmenter ? Dans l’idéal, elle ne le fera pas. Il est clair que pour continuer à lutter contre l’inflation croissante, elle augmentera et si les taux d’intérêt restent aux niveaux actuels, les monnaies numériques des banques centrales pourraient être la seule option viable qui reste. C’est alors que Bitcoin pourrait apparaître comme une „réserve de valeur“, un „actif de réserve“ qui ne peut être remplacé. Tout comme @DanHeld le dit dans son tweet,

Le bitcoin pourrait survivre à l’empire américain ou au dollar lui-même, car la phase actuelle n’est que le début d’un long cycle d’adoption, la hausse des prix qui a commencé ne fait que commencer. Lorsque l’offre atteindra 21 millions, la capitalisation boursière pourrait être suffisamment élevée pour faire basculer les classes d’actifs traditionnelles et les économies nationales entières, tout comme Bitcoin se classe actuellement au 7e rang.

TOCK CORRELATIE RISICO’S CRASHEN BITCOIN DOOR 25-35%, BEWEERT ONDERZOEKER

Een groeiende positieve correlatie tussen Bitcoin en voorraden zou volgens Vlad Antonov van Santiment, een data-analysedienst, problemen kunnen opleveren voor de eerstgenoemde.

In een nota die woensdag werd gepubliceerd zei de onderzoeker dat hij verwacht dat Bitcoin drastisch zal dalen als de aandelenmarkt zijn invloed behoudt. Hij herinnerde aan recente gevallen waarin zowel Bitcoin als de S&P 500 zich synchroon voordeden met enkele van de meest marktveranderende gebeurtenissen, waaronder de recente succesvolle COVID-19 vaccinatieproeven en de Amerikaanse verkiezingen.

Gewoon Bitcoin rally te sneller dan de gecorreleerde collega’s, eking out 71,5 procent winsten tot nu toe in het vierde kwartaal. De S&P 500, aan de andere kant, voegde slechts 7,32 procent aan winst toe in dezelfde periode.

BITCOIN DAA-PRIJSDIVERGENTIE

Meneer Antonov merkte op dat de euforie voor Bitcoin fatsoenlijk was in de sociale media. Het aankoopsentiment in de retailmarkt steeg nadat spraakmakende bedrijven en individuen ofwel de cryptocurrency kochten, ofwel haar diensten begonnen te leveren aan hun bestaande klantenkring (lees PayPal).

Maar één metriek liet de bovenzijde van de zaak op het spel staan, met het risico van uitputting. De heer Antonov zei dat er „een alarmerend verschil“ is tussen de Bitcoin-prijs en de dagelijkse actieve adressen.

Uit bovenstaande grafiek blijkt dat DAA versus Price Divergence sinds oktober 2020 in het bearish gebied blijft. Maar als we dat negeren, marcheert de Bitcoin-prijs naar $20.000, het huidige record. Dat verhoogt de divergentie nog verder en versterkt de bearish bias van de markt.

„Als de aandelen in november-januari een correctie ondergaan, verwacht ik dat Bitcoin een correctie van 25%-35% zal krijgen“, schreef de heer Antonov. „Ik concludeer dit uit het gebrek aan dagelijkse activiteit op het netwerk en zeer bearish DAA vs Divergence.“

ONDERMAATS SOCIAAL VOLUME

De heer Antonov vergeleek ook het huidige sociale volume in de Bitcoin-markt met de vorige rally’s/pullbacks. Hij merkte op dat de cryptocurrency publieke aandacht krijgt, maar het is nog steeds niet zo hoog als in maart, mei en augustus.

Dat bracht Bitcoin desondanks in een conflictgebied terecht. De cryptocurrency steeg naar $18.500 ondanks een ondermaats sociaal volume. Het slaagde er ook in om zijn cruciale steunpunten vast te houden tijdens neerwaartse correcties. Meneer Antonov zei dat analisten het als een positief signaal konden interpreteren.

„Als het gaat om een gewogen sociaal sentiment, de algemene trend bullish,“ voegde hij eraan toe. „Het is echter aanzienlijk gedaald in vergelijking met het begin van de stierenloop die BTC van 11k naar 16k bracht. Het ziet er niet bullish genoeg uit om nog eens 50-100% prijsgroei te veroorzaken in een korte periode“.